Moto è vita

5.1.2016: il CTT dà il benvenuto alla squadra austriaca di pallamano

on 5.01.2016

P1020094

Ecco il messaggio consegnato agli atleti della squadra austriaca di pallamano dal CTT unitamente ai Tourembuch con dedica personalizzata.
Triest, 5. Jänner 2015

Liebe Handballer des Nationalteams, liebe Betreuer!

Herzlich willkommen in Triest/Trieste/Trst, einer Stadt mit vielen Namen in verschiedenen Sprachen: deutsch, italienisch, slowenisch. Ein Detail der allein über uns Triestiner viel erzählen kann.

In dieser Stadt wurde 1884 der „Club Touristi Triestini“ gegründet, zu einem Zeitpunkt in dem es noch keine Europäische Union gab. Aber Multinationalität war auch im Kaisertum Österreich-Ungarn ein wichtiger Grundwert.
Das war die Zeit, in der der moderne Tourismus sich zu entwickeln begann und der „Club Touristi Triestini“ war einer der vielen Vereine, die diese neue soziale Tendenz unterstützte. Doch eines der Hauptmerkmale, das unserer Club schon seit Anfang an immer geprägt hat, war der Respekt gegenüber den verschiedenen Identitäten unserer Heimat.
Damals und heute noch, gehöhren die Mitglieder dieses Vereines zu Italienischem, Slowenischem und Österreichischem kulturellen Hintergrund. Nicht nur die Liebe zur Stadt Triest verbindet uns Mitglieder, sondern auch die Gewissheit, dass Triest, die nach dem ersten Weltkrieg von ihrem Hinterland zerrissen wurde, nur in einer multikulturellen Atmosphäre wieder aufblühen kann.

1922, im faschistischen Italien, wurde der Club aufgelöst und erst im Jahre 2013 wiedergegründet. Seither holen wir erfolgreich das ein, was wir in der langen Pause nicht erleben konnten. Mit der Erfahrung des ersten Lebensteils des Clubs, die uns überliefert wurde, und mit der frischen Motivation, als der Club wieder auf die Beine kam, freuen wir uns heute die Tradition weiterzuerhalten.
Unsere gemeinsamen Freizeitaktivitäten, welche aus Ausflügen und kulturellen Veranstaltungen bestehen, werden immer mehr von motivierten Triestiener besucht.
Das Ziel unseres Vereines ist, die Geschichte und die mitteleuropeische Tradition unserer Stadt Triest am Leben zu erhalten und gemeinsam zu erleben. Da unsere Stadt über 500 Jahre Österreich war, verspüren heute noch viele Triestiener eine enge Verbindung zu Österreich.

Vor allem aufgrund unserer Geschichte, die wir euch hoffentlich näherbringen konnten, freut es uns sehr, euch bei der morgigen Qualifikation für die Weltmeisterschaft zu unterstützen.
Wir hoffen, dass wir euch mit dieser kleiner Überraschung erfreuen konnten und hoffen, dass ihr schöne Erinnerungen aus unserer Stadt mit auf dem Weg nehmen könnt.

Wir wünschen euch viel Glück!

Ihr Triestiner Touristen Club

 

Rispondi